Bildungsurlaub: Umgang mit Dyskalkulie / Rechenschwäche

Gezielte Förderung durch Fachpersonen

Bisher noch wenig gezielte Förderung

 

10-15 % aller Kinder an deutschen Schulen leiden unter Dyskalkulie/Rechenschwäche. Damit sind rund 4 Millionen Menschen in der BRD von Dyskalkulie betroffen. Kinder mit Rechenschwäche erfahren in der Schule bisher noch relativ wenig gezielte Förderung.

Fachpersonen qualifizieren

 

 

Ziel des Seminars ist es Fachpersonen zu qualifizieren, Kinder mit Dyskalkulie/Rechenschwäche angemessen zu fördern. Es werden konkrete Trainingsansätze diskutiert und an Fallbeispielen für die Praxis aufbereitet.

 

 

 

Termine:                  Veranstaltungsort

31.08. – 04.09.2015    IfG-Frankfurt Höchst, Hostatostrasse 41, 65929 Frankfurt

26.10. – 30.10.2015    IfG-Frankfurt Höchst, Hostatostrasse 41, 65929 Frankfurt

 

Grundsätzlich ist es möglich den Bildungsurlaub ins nächste Jahr übertragen lassen, das könnte interessant sein, wenn das Wunschseminar im laufenden Jahr schon ausgebucht ist.

 

Das ausführliche Seminarprogramm und das Anerkennungsschreiben des Ministeriums zur Vorlage beim Arbeitgeber bitte per E-Mail anfordern: info@ifg-frankfurt.com.
Die nachstehende PDF-Datei "Anmeldung ..." bitte ausdrucken, ausfüllen und eingescannt als PDF-Datei ebenfalls an die obige E-Mail Adresse senden, oder klassisch mit der Post schicken.

Sie erhalten daraufhin die Anmeldebestätigung zur Vorlage beim Arbeitgeber und die Rechnung für Ihre Unterlagen zugesandt.

 

 

Anmeldung Dyskalkulie-Förderung
Anmeldung Dyskalkulie-Förderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.9 KB
Flyer Bildungsurlaub
Flyer Bildungsurlaub.pdf
Adobe Acrobat Dokument 440.7 KB

Chancengerechtigkeit und Teilhabe

 

Thema des Seminars ist die Bildungsförderung in der sozialen und befähigenden Kinder- und Jugendarbeit als Instrument zur Herstellung

von Chancengerechtigkeit und Teilhabe.

Das Seminar gibt eine Einführung in Definitionen, Ursachen, Modelle, Testmöglichkeiten und Trainingsansätze bei Dyskalkulie.

Neben vielfältigen Informationen zu gesetzlichen Regelungen, und gemeinsamen Strategien von Eltern, Schule und Fördereinrichtungen, werden konkrete Förderpläne erarbeitet.

 

Zum Verständnis der Komplexität der Dyskalklulie/Rechenschwäche werden ebenso die Hintergründe beleuchtet (Entwicklungspsychologie, Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen und Neurophysiologie), wie geeignete Trainingsmethoden vermittelt.

 

Wesentlich sind hierbei die Kooperation und der Aufbau von Netzwerken als wichtige Bestandteile einer gemeinsam verstandenen Bildungsaufgabe von Eltern, Schule und Trägern der Jugendhilfe.

Wer ist angesprochen?

Personenkreis:

Pädagogen, Lehrkräfte, Lerntherapeuten, Heil- und Sozialpädagogen

 

Veranstaltungsort:

Institut für Gesundheitsbildung – Ute Vetter – Kraftquelle-Frankfurt

Hostatostrasse 41, 65929 Frankfurt am Main – Höchst

Kontakt:

Phone: 069 - 33 25 09

E-mail: info@ifg-frankfurt.com

 

Gebühr: 395,-- €

 

Leistung: Kurs, Seminar-Manual

 

Dozentinnen:

Gundel Limberg BA Bildungswissenschaft

Nihal Bal BA Bildungswissenschaft

Ute Vetter Heilpraktikerin Psychotherapie, Marma-Yoga-Lehrerin und Pädagogin für Integrierte Psychosomatische Gesundheitsbildung IPSG

 

Unterrichtszeiten:

Täglich 09:00 Uhr bis 17:15 Uhr

Mittagspause 12:30 - 14:00

 

Storno-Bedingungen:

Bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind Stornierungen kostenlos, bis 14 Tage vorher fallen 50 € Stornogebühren an und danach fallen Stornierungsgebühren in Höhe von 120 € an.