Bildungsurlaub Marma-Yoga – körperliche und geistige Flexibilität

zur Aufrechterhaltung der Arbeits- und Einsatzfähigkeit in Beruf und sozialem Umfeld

 

Mit Marma-Yoga zu mehr Effizienz und Leistungsfähigkeit – Eigenverantwortliche Gesundheitsprävention und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Volksgesundheit und die Volkswirtschaft.

Foto: Shotshop fse-31i

Beschleunigung, Hektik und Stress bestimmen für viele Menschen den beruflichen, wie auch den privaten Alltag. Dabei werden häufig die Grenzen der Belastbarkeit übersehen oder ignoriert. Ein sinnvoller Ausgleich zu Erholung und Regeneration findet oft nicht mehr statt.

 

Termine:             Veranstaltungsort:

 

2018

 

29.10. - 02.11.2018     IfG-Frankfurt Höchst, Hostatostrasse 41, 65929 Frankfurt
noch freie Plätze

26.11. - 30.11.2018     IfG-Frankfurt Höchst, Hostatostrasse 41, 65929 Frankfurt
noch freie Plätze

 

Grundsätzlich ist es möglich den Bildungsurlaub ins nächste Jahr übertragen lassen, das könnte interessant sein, wenn das Wunschseminar im laufenden Jahr schon ausgebucht ist.

 

Das ausführliche Seminarprogramm und das Anerkennungsschreiben des Ministeriums zur Vorlage beim Arbeitgeber bitte per E-Mail anfordern: info@ifg-frankfurt.com.
Die nachstehende PDF-Datei "Anmeldung ..." bitte ausdrucken, ausfüllen und eingescannt als PDF-Datei ebenfalls an die obige E-Mail Adresse senden, oder klassisch mit der Post schicken.

Sie erhalten daraufhin die Anmeldebestätigung zur Vorlage beim Arbeitgeber und die Rechnung für Ihre Unterlagen zugesandt.

 

 

Anmeldung Bildungsurlaub Marma-Yoga
Anmeldung Marma-Yoga.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.7 KB
Flyer Bildungsurlaub.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.0 KB

Marma-Yoga und Achtsamkeitspraxis

Im Marma-Yoga wird durch die Achtsamkeitspraxis während der Asanas (Körperübungen) die präzise Wahrnehmung der körperlichen Reaktionen auf Überforderung trainiert, um rechtzeitig regulieren zu können.

Foto: Shotshop gun-kfe

Die Basis des Marma-Yoga bildet die Gesundheitsphilosophie des Ayurveda. Marma-Yoga wurde von Prof. R. Lobo im Rahmen von Forschungsprojekten aus dem klassischen Hatha-Yoga und der ayurvedischen Gesundheitslehre entwickelt.

 

Die Asanas (Körperübungen) im Marma Yoga dienen sowohl dem Wahrnehmungstraining, als auch der Selbstregulation.

 

Marmas - Das Frühwarnsystem des Körpers

 

Die Marmas sind vitale und sensible Stellen des Körpers, die im Fall einer Bedrohung oder Überforderung mit Schmerz oder Funktionseinschränkung reagieren. Sie sind wie Wach- und Warnposten, die rechtzeitig Signale geben, um uns vor dem Verlust an Lebenskraft zu schützen.

Foto: Shotshop ht9-fj4

Mit Marma-Yoga lernen wir so für unsere Gesundheit Verantwortung zu übernehmen. Der Zugang zum Marma-Yoga bedarf dabei keiner besonderen Voraussetzungen. Jede und jeder kann damit beginnen.

 

Entspannung und Meditation

 

Das Wochenseminar wird folgende Hauptthemen behandeln: Übungen zur Wahrnehmung von Körper und Atmung, das Erlernen verschiedener Entspannungstechniken zur Selbstregulation, die Bedeutung von Yoga und Meditation bei der Stressbewältigung und Zeitmanagement als Voraussetzung für effizientes Handeln und optimale Leistung im beruflichen Alltag.

Foto: Shotshop gun-kfi

Wer ist angesprochen?

 

 

Alle, die sich für Marma Yoga interessieren, Berufstätige mit überwiegend sitzender Tätigkeit oder hoher Stressbelastung, Personalentwickler, Medizinisches Personal, Sozial-, Sonder- und Heil-Pädagogen, Erzieher/innen, Pflegekräfte, Flugbegleiter/innen,  etc.

Foto: Shotshop fmx-g6n

Veranstaltungsort:

Institut für Gesundheitsbildung – Ute Vetter – Kraftquelle-Frankfurt

Hostatostrasse 41, 65929 Frankfurt am Main – Höchst

 

Kontakt:

Phone: 069 - 33 25 09

E-mail: info@ifg-frankfurt.com

 

Gebühr: 395,-- €

 

Leistung: Kurs, Seminar-Manual

 

Dozentinnen:

Ute Vetter Heilpraktikerin Psychotherapie, Marma Yoga Lehrerin und Pädagogin für Integrierte Psychosomatische Gesundheitsbildung IPSG

 

Gundel Limberg BA Bildungswissenschaft

 

Unterrichtszeiten:

Täglich 09:00 Uhr bis 17:15 Uhr

Mittagspause 12:30 - 14:00

 

Storno-Bedingungen:

Bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind Stornierungen kostenlos, bis 14 Tage vorher fallen 50 € Stornogebühren an und danach fallen Stornierungsgebühren in Höhe von 120 € an.